Theresa Ulrike Cellnigg

Kunstuniversität Linz, Klasse Ursula Hübner

 

In einer Zeit, in der niemand Macht gegen das hat, was uns beherrscht, entstehen die Herrscherinnen. 

Die Serie greift auf die Darstellung realer Herrscherinnen und ihre Symbole zurück. Ausgangspunkt der Serie sind selbstreflektierende Fragestellungen zu Macht und Ohnmacht, der Wunsch nach Stärke und Kontrolle. Die Herrscherinnen haben keine Angst. Sie blicken stark in die Zukunft.

 

www.cellnigg.com